HITZSCHLAG IM SALON

UNSERE TIPPS FÜR HEIßE SOMMERTAGE.

 „Achtung: Hitzebedingte Parodie und Übertreibung möglich“

HITZSCHLAG-HUND-VOR- VENTILATOR.jpg

Die ersten sommerlichen Hitzewellen haben Europa erreicht und auch Deutschland bleibt nicht verschont. Was IronMan Kandidaten unter unerträglichen Temperaturen über 8 Stunden am Stück meistern, erleben Friseur/innen & Kosmetiker/innen tagtäglich im Salon. Deshalb haben wir unsere Köpfe zusammengesteckt, um die besten Tipps zusammenzutragen, was genau man gegen fieberhafte Temperaturen im Salon tun kann - oder wie man den Arbeitsalltag erträglicher gestalten kann. 

SPÜHFLASCHEN-WASSERSCHLACHT

Wer braucht schon eine Super Soaker Spritzpistole, wenn eine Sprühflasche zum Friseurhandwerk dazu gehört? Für Kosmetiker/innen empfehlen wir ganz einfach Thermalwasser! Mit aufgefüllter Flasche kann die Wasserschlacht beginnen. Hierbei ist es wichtig, immer die richtige Deckung zu suchen - Kunden können auch gut als Schutzschilde genutzt werden (immerhin können auch sie eine Erfrischung vertragen und das Haar muss danach nicht mehr angefeuchtet werden).

 

EISWÜRFEL-VENTILATOR

Wem es an einer Klimaanlage mangelt, der kann sich mit „Do-it-yourself“ ganz einfach selbst behelfen. Nehmt euren Ventilator zur Hand und füllt eine Schale mit Eiswürfeln. Nun den Ventilator auf die höchste Stufe drehen und die Schüssel mit dem Eis davor platzieren. Der kühle Wind wird die Hitze davonblasen und Eure Arbeit kann unbeschwert weitergehen. Upgrade: Noch etwas Meersalz und einen frischen Fisch auf die Eiswürfel legen - und schon wird Euch die frische Meeresbrise an einen anderen Ort tragen.  


MITARBEITERMOTIVATION

Damit auch die Mitarbeiter im Salon frisch und munter bleiben, empfehlen wir einen kurzen Gang zur nächsten Eisdiele, um die gesamte Truppe mit fruchtig cremiger Versuchung bei Laune zu halten. Sollte das noch immer nicht ausreichen, wäre ein aufblasbarer Swimming Pool (zu erhalten in jedem Baumarkt oder über einschlägige Online-Versandhandel) eine geeignete Abkühlung für Zwischendurch. Aufgestellt im Aufenthaltsraum oder in einem Außenbereich verspricht das spritzige Vergnügen eine willkommene Erfrischung. Möge das Waden-Baden beginnen!

VIEL FLÜSSIGKEIT - AUCH FÜR DIE VIERBEINER

Auch die fleißigen Friseurhände sollten eher öfter als weniger zum Wasserglas greifen, um dem brennenden Körper ausreichend Flüssigkeit zuzuführen. Hierbei ist es interessant, dass nicht kalte, sondern eher Getränke von mittelmäßiger Temperatur schneller zum Ziel führen, den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Kühle Flüssigkeit muss der Körper erwärmen, heiße muss er erst kühlen - daher empfehlen wir Mineralwasser in Raumtemperatur oder lauwarmen Tee. Und wichtig, nicht vergessen: auch für die Vierbeiner stets eine Schale frisches Wasser bereitstellen. 


DER TURBAN ALS HITZEBLOCKER

Was Wüstenbewohner zum Schutz vor Sonne und Hitze kunstvoll vormachen, gilt auch für Friseur/innen! Wenn der Kopf zu überhitzen droht, raten wir dazu, sich mit Handtüchern auf den Weg zum Waschbecken zu begeben, diese ordentlich nass zu machen und leicht ausgewrungen geschmackvoll auf dem Kopf zu platzieren. Bei Bedarf wieder frisch nässen. Wer es ganz eilig hat abzukühlen, kann gerne Eiswürfel in seinen Turban einwickeln - aber bitte nicht das Eis direkt auf die Kopfhaut legen. Ob gewickelt, gesteckt, geschmückt oder drapiert - der Handtuchturban passt künstlerisch in jeden Salon. 


HITZEFREI - GEHT DAS ?

Bei Innentemperaturen von über 35 Grad ist es nicht nur unerträglich, seine Arbeit konzentriert und zielführend zu verrichten, sondern es ist auch arbeitsrechtlich sehr heikel, seine Mitarbeiter dann noch im Salon zu binden. Sogar bei niedrigeren Graden ist es dann sogar schon Pflicht, Abhilfe zu schaffen, um die Arbeitsbedingungen zu erleichtern. Auch Kunden tummeln sich bei Hitze lieber am See oder anderswo im Freien. Daher gilt es abzuwägen, ob man als Chef nicht einfach mal selbst ganz cool bleibt und die Mitarbeiter an besonders heißen Tagen mit weniger Arbeitsaufkommen ins Schwimmbad schickt.  


ERSTE HILFE IM NOTFALL

Und nun zum Schluss ganz ernsthaft: Sollte jemandem schwindlig werden, die Röte zu Kopf steigen, der Herzschlag stark steigen, Verwirrtheit oder Übelkeit auftreten - dann könnten das unter Umständen Anzeichen für einen Hitzschlag sein. Der Griff zum Hörer, um den Notruf (112) zu rufen, ist dann das einzig Richtige! Der Notruf wird Anweisungen geben, wie man sich bis zum Eintreffen der Hilfskräfte verhalten sollte. Als Ersthelfer kann man dann folgendes tun:

  • feuchte Tücher auf den Kopf und den Nacken legen

  • Bei Kreislaufproblemen die Beine hoch legen

  • die Kleidung des Betroffenen lockern

  • frische Luft zufächeln

  • schluckweise kühle Flüssigkeit zu trinken geben

Wir wünschen Euch nun viel Vergnügen mit unseren Abkühlungs-Tipps und weiterhin einen sonnigen, angenehmen und erfrischten Sommer. Wir freuen uns außerdem über Fotos von Wasserschlachten, Salon Pool Partys und tropfenden Turbanen! Wasser Marsch!


PS: Wer noch immer nicht genug von Erfrischungstipps hat, für den haben wir das leckere Rezept von Michas selbstgemachter
Bio-Limonade parat. Cheers!

TENTAWORKS